Robert Holl © Benjamin Ealovega
Robert Holl © Benjamin Ealovega
BARITON | BASS

Robert Holl

Vertretung: Welt

BIOGRAPHIE

Robert Holl stammt aus Rotterdam und studierte bei Jan Veth und David Hollestelle. 1971 gewann er den Ersten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb in s’Hertogenbosch und setzte anschließend seine Studien bei Hans Hotter in München fort. Ein Jahr später errang er dort den Ersten Preis beim ARD-Wettbewerb.

Von 1973 bis 1975 war Robert Holl Mitglied der Bayerischen Staatsoper München. Danach schränkte er seine Operntätigkeit zugunsten des Konzert- und Liedgesangs vorübergehend ein. Ab den späten achtziger Jahren wirkte er wieder vermehrt in Opernproduktionen mit. Er gastierte an der Wiener Staatsoper, der Brüsseler Oper, dem Zürcher Opernhaus, der Staatsoper Unter den Linden Berlin, an der Deutschen Oper Berlin und dem Opernhaus Köln – zuletzt vor allem in großen Wagner-Partien.

Seine Rollen an der Wiener Staatsoper waren seit 2002 Landgraf Hermann, König Marke (Tristan und Isolde) unter Christian Thielemann, Franz Welser-Möst und Peter Schneider, Gurnemanz (Parsifal) unter Donald Runnicles und Pimen (Boris Godunow) unter Daniele Gatti.

Nach seinem großen Erfolg als Hans Sachs in der Bayreuther Meistersinger-Produktion der Jahre 1996 bis 2002 unter Dirigenten wie Daniel Barenboim und Christian Thielemann sang Robert Holl von 2004 bis 2007 den Gurnemanz in der Bayreuther Schlingensief-Inszenierung des PARSIFAL. 2008, 2009 und 2011 war er als König Marke bei den Bayreuther Festspielen zu hören, die ihn für 2012 wieder für diese Partie verpflichteten.

2013 gastierte Robert Holl im Rahmen der Herbst-Tournee der Wiener Philharmoniker unter Christian Thielemann mit Beethovens IX. Symphonie in Japan und Russland. In der Saison 2013/2014 konzertierte der Künstler u.a. im Wiener Musikverein mit Ausschnitten aus den Meistersingern von Richard Wagner mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung von Philippe Jordan, sowie mit dem Zyklus "Poesie und Musik". Weitere Höhepunkte waren Haydns Nelsonmesse in San Francisco und Kopenhagen und die Paukenmesse in Los Angeles sowie Konzerte in Vicenza, alle unter der Leitung von Sir András Schiff, Schostakowitschs Michelangelo Suite in Den Haag sowie Liederabende mit Oleg Maisenberg in Moskau und im Wiener Musikverein.

Die laufende Saison bringt Liederabende unter anderem bei den Musiktagen Mondsee, in Zeist, Landshut, in der Londoner Wigmore Hall mit Sir András Schiff und im Concertgebouw Amsterdam, Brahms´ Vier ernste Gesänge und Ein deutsches Requiem mit der Kammer Sinfonie Bremen in Schleswig sowie Schuberts Der Gesang der Geister bei der Schubertiade Schwarzenberg.

Als einer der international meistgefragten Konzertsänger hat Robert Holl mit den renommiertesten Dirigenten zusammengearbeitet und war Gast fast aller großen Orchester Europas, der USA und Japans. Vor allem aber ist er einer der bedeutendsten Liedsänger unserer Zeit. Sein besonderes Interesse gilt dem deutschen und dem russischen Liedrepertoire. Dem Werk Franz Schuberts fühlt sich der Sänger besonders eng verbunden.

Robert Holl ist Gast bei den großen internationalen Festivals in Europa und Übersee. Auf Einladung von Swjatoslaw Richter nahm er mehrmals an den Veranstaltungen des „Moskauer Winters“ und am Festival in Tours teil. Als künstlerischer Leiter von Schubertiaden in den Niederlanden und in Österreich verwirklicht er besondere Programmkonzepte auch im Rahmen eigener Zyklen.

Zahlreiche Schallplattenaufnahmen mit namhaften Dirigenten und eine große Anzahl von Liedeinspielungen – u. a. mit András Schiff und Oleg Maisenberg als Klavierpartner – dokumentieren die Vielseitigkeit des Sängers.Kompositionen von Robert Holl – Lieder und Klavierstücke – wurden im Druck und auf CD publiziert.

Seit 1998 unterrichtet Robert Holl als ordentlicher Professor für Lied und Oratorium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Robert Holl wurde mit in Österreich u. a. mit dem Kammersänger-Titel und mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse ausgezeichnet. 1997 wurde er Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde. In seinem Heimatland ist er seit 2007 „Ridder in de Orde van de Nederlandse Leeuw“.  

2019 | 2020

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Richard Wagner: Tristan und Isolde
Robert Dean Smith, Iréne Theorin, Michelle Breedt, Robert Holl, Jukka Rasilainen, Ralf Lukas, Clemens Bieber, Arnold Bezuyen, Martin Snell
Bayreuth Festival Orchestra & Chorus
Dirigent: Peter Schneider
Label: Opus Arte | 2018

Mehr auf www.opusarte.com

Album Cover

The Core of All Things – Romantic Art Songs
Werke von Edgar Tinel, Peter Benoit, Gustave Huberti, Arthur Verhoeven, Arthur Meulemans, Robert Holl
Klavier: Jozef de Beenhouwer
Label: Phaedra | 2016

Mehr auf www.phaedracd.com

Album Cover

Walter Braunfels: Große Messe op. 37
Simone Schneider, Gerhild Romberger, Christian Elsner, Robert Holl
Konzerthausorchester Berlin | Philharmonischer Chor Berlin, Berliner Singakademie, Knaben des Staats- und Domchores Berlin
Dirigent: Jörg-Peter Weigle
Label: Capriccio | 2016

Mehr auf www.jpc.de

Album Cover

Franz Schubert: The Song Collection
Robert Holl, Ellen van Lier
Klavier: Naum Grubert, David Lutz, Konrad Lichter
Label: Brilliant Classics | 2015

Mehr auf www.amazon.de

VIDEOS

 

KONTAKT

Vertretung: Welt

IM FOKUS

Schubertiade: CHRISTIANE KARG | MAURO PETER | ROBERT HOLL
22Jun2019
Schubertiade: CHRISTIANE KARG | MAURO PETER | ROBERT HOLL

Gleich drei hochkarätige Solisten wie Christiane Karg, Mauro Peter und Robert Holl wirken an mehreren Lieder- und Ensembleabenden im Rahmen der diesjährigen Schubertiade in Schwarzenberg mit. 

ZUM ARTIKEL
ROBERT HOLL singt Schuberts "Winterreise" zum 70. Geburtstag
13Mär2017
ROBERT HOLL singt Schuberts "Winterreise" zum 70. Geburtstag

Robert Holl feiert am 10. März seinen 70. Geburtstag und macht sich und dem Publikum Schuberts Winterreise im Brahms-Saal des Musikvereins zum Geschenk.

ZUM ARTIKEL
ROBERT HOLL neu bei Machreich Artists Management!
28Okt2014
ROBERT HOLL neu bei Machreich Artists Management!

Wir freuen uns, ROBERT HOLL ab sofort bei Machreich Artists Management im General Management begrüßen zu dürfen.

ZUM ARTIKEL