© harmonia mundi

PETERSEN, VONDUNG, GÜRA, EDELMANN | Liebesliederwalzer

01.03.2018

Die Sänger Marlis Petersen, Anke Vondung, Werner Güra und Paul Armin Edelmann - begleitet am Klavier von Christoph Berner und Camillo Radicke - sind bestens bekannt durch ihre zahlreichen Konzerte und preisgekrönten Quartett-Aufnahmen von Brahms, Schumann und Schubert, wo sie solistisch wie auch im Ensemble feinste Gesangskultur demonstrieren konnten und ihre bezwingenden Interpretationen mit dramatischem, mitunter sogar komödiantischem Impetus und ironischem Augenzwinkern darbrachten.

 

Dieses ideal aufeinander eingestimmte Gesangsquartett und die dazugehörigen Pianisten entführen auf eine Reise in die romantischen Welten von Brahms, Schumann und Schubert.

 

 

© Machreich

Mit den Liebeslieder-Walzern op. 52 & 65 von Johannes Brahms interpretieren sie einen Klassiker der romantischen Musik.
Mit den Spanischen Liebesliedern op. 138 und dem Spanischen Liederspiel op. 74 fand Robert Schumann eine vorzügliche Mischung aus spanischem Volkskolorit und mitteleuropäischen Klängen. Hier gewinnen Sie einen Eindruck von einem Quartett, das es meisterhaft versteht, aus individuellen Künstlern eine hervorragende eingeschworene Sängergemeinschaft entstehen zu lassen.
Ob sie nun als Dialog oder unisono, ob nah zur Oper, einer Singspielszene oder selbst zur Chormusik daherkommen: Franz Schuberts Duette, Trios und Quartette für Singstimmen stellen die ganze Vielfalt seiner Schaffenskraft zur Schau. Diese kurzen Vokalensembles, die für den Freundeskreis komponiert wurden, bringen eine Meisterschaft und eine Freiheit zum Ausdruck, die den Hörer auf Anhieb begeistern... denn hier singt man zum reinen Vergnügen. Überzeugen Sie sich selbst mit dieser musikalischen Kostprobe. Die Heiterkeit und Sinnlichkeit der Interpretation der sechs Künstler sind ansteckend!