© Julia Wesely

BERNARDA FINK – Jubiläumskonzert der Staatskapelle Dresden

21.09.2018

Bernarda Fink gilt als ausgewiesene Spezialistin für die Werke von Antonín Dvořák. Was liegt da näher, als sie als Solistin für die "Biblischen Lieder" im Rahmen von zwei Konzerten anläßlich des 470. Geburtstages der Sächsischen Staatskapelle Dresden einzuladen? Geleitet werden die Konzerte von Manfred Honeck, einem regelmäßigen und gern gesehenen Gast des Orchesters.

 

Im Jahr 1548 gegründet, gilt die Sächsische Staatskapelle Dresden als einziges noch existierendes Orchester, das über mehr als viereinhalb Jahrhunderte hinweg ununterbrochen musiziert hat und zugleich – wie zeitgenössische Berichte belegen – stets zu den führenden Klangkörpern der verschiedenen Epochen gehörte.

 

Das erste der beiden Konzerte findet in Prag statt, wo es den Höhepunkt und Abschluss des diesjährigen Dvořák Prague Festivals bildet. Am Tag danach erklingt dann im Kulturpalast Dresden das festliche Sonderkonzert zum 470. Geburtstag der Staatskapelle Dresden.

 

Programm:

Antonín Dvořák: Slavnostní zpěv, Op. 113, B. 202
Antonín Dvořák: »Rusalka«-Fantasie, Suite aus der Oper zusammengestellt von Manfred Honeck, orchestriert von Tomáš Ille
Antonín Dvořák: Biblische Lieder, Op. 99, B. 185
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur, Op. 90

Bernarda Fink, Mezzosopran
Slowakischer Philharmonischer Chor
Staatskapelle Dresden
Dirigent: Manfred Honeck

21. September 2018 | 20:00h
Prag | Rudolfinum

Informationen und Karten hier

22. September 2018 | 20:00h
Dresden | Kulturpalast

Informationen und Karten hier