© Thomas Walser

MANUEL WALSER mit Bachs h-moll Messe im Wiener Musikverein

17.02.2018

Manuel Walser konnte kurz vor Weihnachten bei seinem Einspringen im Wiener Konzerthaus in Bachs Weihnachtsoratorium vom narrativen Rezitativ bis hin zur majestätischen Bariton-Arie vollauf überzeugen. Das Duett mit Julia Kleiter geriet zu einem der Höhepunkte des Abends.


Bei seinem letzten Auftritt in der Pariser Philharmonie mit Bach Kantaten gemeinsam mit dem Ensemble Pygmalion unter der Leitung von Raphaël Pichon konnte er das Pariser Publikum mit seiner durchdringenden Gestaltungskraft ohne Umschweife in seinen Bann ziehen. Neben der nuanciert geführten Stimme überzeugt Manuel Walser durch seine natürliche Ausstrahlung und mit einer konzentrierten Ruhe, die allein der Musik und dem musikalischen Ausdruck Raum gewährt.

 

Mitte Februar ist Manuel Walser nun mit Bachs h-moll Messe, einer der bedeutendsten geistlichen Kompositionen, gemeinsam mit dem Concentus Musicus Wien unter der Leitung von Stefan Gottfried zu hören. Mit diesem Konzert debütiert der junge Schweizer Bariton im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. 

 

 

Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll, BWV 232, „Hohe Messe”

 

Emöke Baráth, Sopran

Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran

Bernarda Fink, Alt

Werner Güra, Tenor

Manuel Walser, Bariton

 

Arnold Schoenberg Chor

Concentus Musicus Wien

Dirigent: Stefan Gottfried

 

17. Februar 2018 | 19:30h

Wien | Musikverein

Informationen und Karten hier