credit: Catherine Pisaroni

LUCA PISARONI zu Gast in Trient und Florenz

09.11.2017

Nicht nur auf der internationalen Opernbühne, sondern auch auf dem Konzertpodium ist Luca Pisaroni ein vielgefragter Solist, der sich auch leidenschaftlich mit der Gattung Lied in seinen unterschiedlichsten Ausprägungen auseinandersetzt. Nach einem reinen Schubert-Recital im Rahmen der Reihe „Great Voices“ an der Philharmonie Essen, für welches er von Malcolm Martineau am Flügel meisterhaft begleitet wurde, wird der gefeierte Bassbariton demnächst in Trient und Florenz mit einem facettenreichen Programm zu erleben sein, welches seinen dramaturgischen Bogen von italienischen arie da camera und Kanzonen bis hin zum amerikanischen Musical spannt. Belcanto-Liebhaberinnen und -Liebhaber kommen hierbei ebenso auf ihre Kosten wie Fans von George Gershwin oder Cole Porter.

 

Begleitet wird der italienische Bassbariton vom Wiener Pianisten Christian Koch, der regelmäßig mit renommierten Künstlern wie Thomas Hampson, Bernarda Fink, Annette Dasch, Patricia Petibon, Florian Boesch, Dorothea Röschmann u.v.a. zusammenarbeitet und gemeinsam mit Luca Pisaroni und Thomas Hampson auch im Rahmen des Projekts „No Tenors Allowed“ auf Tournee in Paris, Lissabon und Deutschland zu erleben war.


Ausgewählte Arien und Lieder von V. Bellini, G. Rossini, F. P. Tosti, G. Gershwin, C. Porter, R. Rodgers & O. Hammerstein

 

Luca Pisaroni, Bassbariton
Christian Koch, Klavier

 

 

Daten:

 

November 9 | 20:45 Uhr
Trento | Società Filarmonica

Informationen und Tickets hier

 

November 11 | 16:00 Uhr
Florenz | Teatro della Pergol
a
Informationen und Tickets hier