Werner Güra ©Marco Borggreve

WERNER GÜRA – Konzerte in Versailles, Hamburg und Ittingen

21.10.2017

Christoph Berner ©David Nuglitsch

Nach einer langjährigen Tätigkeit auf den Opernbühnen Europas ist Werner Güra heute auf den wichtigen Konzertpodien Europas zu hören und ist darüber hinaus vor allem auch ein anerkannter Lied-Sänger, wie die kommenden Konzerte unter Beweis stellen.

 

Ein Klassiker der Liedliteratur ist am 22. Oktober im Schloss Versailles zu hören, wenn Werner Güra - am Klavier begleitet von Christoph Berner - Franz Schuberts "Winterreise" singt. Schubert komponierte den eindringlichen, von Todessehnsucht des lyrischen Ichs geprägten Liederzyklus im Herbst 1827, ein Jahr vor seinem Tod.

 

Franz Schubert: Winterreise op. 89, D 911

22. Oktober 2017 | 17:00h

Versailles | Opéra Royal
Informationen und Karten hier
 

 

Am 30. Oktober ist Werner Güra dann in der Hamburger St. Michaelis-Kirche als Tenorsolist in Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfoniekantate "Lobgesang" zu erleben. Es spielt Concerto con Anima, am Pult steht Christoph Schoener.

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Symphonie Nr. 2 B-Dur op. 52 "Lobgesang"

Chen Reiss, Sopran
Bettina Pahn, Sopran
Werner Güra, Tenor

Chor St. Michaelis
Concerto con Anima
Dirigent: Christoph Schoener

 

30. Oktober 2017 | 20:00h

Hamburg | St. Michaelis
Informationen und Karten hier
 

 

Für ihren Liederabend in der Kartause Ittingen am 5. November haben Werner Güra und Christoph Berner Lieder des spannungsgeladenen Dreiecks Robert Schumann, Clara Schumann und Johannes Brahms in einen Dialog zueinander gesetzt, gleichermaßen getrennt wie verbunden durch Klavierstücke von Robert Schumann:

 

Ausgewählte Lieder von Johannes Brahms, Clara Schumann, Robert Schumann

5. November 2017 | 11:30h
Kartause Ittingen | Remise

Informationen und Karten hier