Patricia Petibon © Felix Broede

PATRICIA PETIBON startet als Giunia in die neue Saison

13.09.2017

Es war Nikolaus Harnoncourt, der die Rolle der Giunia der französischen Sopranistin einst näher brachte – zu Recht, Patricia Petibon feierte damit am Theater an der Wien einen Riesenerfolg!

„Höhepunkt der durchwegs überzeugenden Besetzung ist die an Emotionalität kaum zu überbietende Giunia der Patricia Petibon. Bei ihr werden Koloraturen tatsächlich zu einem Mittel des gesteigerten Ausdrucks, ohne dass dabei auch nur der geringste Eindruck von Übertreibung oder Manieriertheit entstünde.“ (Rainhard Wiesinger)


Mozart war gerade einmal 16 Jahre alt, als er im März 1771 den Auftrag für Lucio Silla erhalten hat. Uraufgeführt wurde seine Opera seria mit großem Erfolg im Dezember 1772 am Teatro Regio Ducal mit den besten Sängern seiner Zeit, da die Arien als teuflisch schwierig galten.


In der Neuproduktion des Teatro Real führt wie 2006 in Wien Claus Guth Regie, am Pult steht der frühere Chefdirigent des Mozarteum-Orchesters Ivor Bolton. 

 

 

W.A. Mozart: Lucio Silla

 

Besetzung

Kurt Streit, Lucio Silla
Patricia Petibon, Giunia
Silva Tro Santafé, Cecilio
Inga Kalna, Lucio Cinna
María José Moreno, Celia
Kenneth Tarver, Aufidio

Claus Guth, Regie
Christian SChmidt, Bühne
Manfred Voss, Licht
Ronny Dietrich, Dramaturgie

Ivor Bolton Dirigent
Principal Orchestra of the Teatro Real

Daten
September 13 | 16 | 18 | 21 | 23

Madrid | Teatro Real

www.teatro-real.com