© Marco Borggreve

WERNER GÜRA mit Bach in Wien, Linz und München

08.12.2018

Bereits der November war für Werner Güra ein intensiver und facettenreicher Konzertmonat. Liederabende mit Hugo Wolfs "Italienischem Liederbuch" führten ihn – gemeinsam mit Mezzosopran Anke Vondung und Pianist Christoph Berner – nach Berlin, Zürich und Brüssel.


Anschließend war Werner Güra als Solist in zwei Konzerten von Benjamin Brittens "War Requiem" im Wiener Musikverein zu Gast. Gemeinsam mit Adrianne Pieczonka und Thomas Hampson, dem Wiener Singverein, den Wiener Sängerknaben, den Wiener Symphonikern sowie Philippe Jordan wurde Brittens Antikriegsbotschaft eindrücklich umgesetzt.

 

Im Dezember steht dann ausschließlich Bach am Konzert-Programm des Künstlers.

 

Den Beginn machen Konzerte mit Kantaten von Johann Sebastian Bach sowie seinem "Magnificat" im Wiener Musikverein und im Linzer Brucknerhaus. Es spielt der Concentus Musicus Wien, geleitet von Stefan Gottfried.

 

Johann Sebastian Bach:

Meine Seel erhebt den Herren, BWV 10
Herz und Mund und Tat und Leben, BWV 147
Magnificat D-Dur, BWV 243 (1723)

 

Emőke Baráth, Sopran
Catriona Morison, Sopran
Marie-Claude Chappuis, Alt
Werner Güra, Tenor
Krešimir Stražanac, Bass

Concentus Musicus Wien
Arnold Schoenberg Chor
Dirigent: Stefan Gottfried

 

8. & 9. Dezember 2018 | 19:30h

Wien | Musikverein

Informationen und Karten hier

 

10. Dezember 2018 | 19:30h

Linz | Brucknerhaus

Informationen und Karten hier

 

© Monika RIttershaus

Ebenfalls in Wien, dann aber im Konzerthaus, steht anschließend J. S. Bachs "Weihnachtsoratorium" am Programm. Mit den Kantaten 4 bis 6 ist dies Fortsetzung und Abschluß der letztjährigen Aufführungen der ersten drei Kantaten.

 

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 | Kantaten IV-VI

 

Julia Kleiter, Sopran

Wiebke Lehmkuhl, Alt

Werner Güra, Tenor

Andrè Schuen, Bariton

Wiener Singakademie

Wiener Symphoniker

Dirigent: Philippe Jordan

 

15. & 17. Dezember 2018 | 19:30h

16. Dezember 2018 | 11:00h

Wien | Konzerthaus

Informationen und Karten hier

 

Das gesamte Weihnachtsoratorium singt Werner Güra dann am 23. Dezember in der Philharmonie am Gasteig in München. Das Konzert ist dem Gedenken an den im August verstorbenen Dirigenten Enoch zu Guttenberg gewidmet, der dieses Konzert hätte dirigieren sollen. An seiner Stelle leitet Andrew Parrott Chor und Orchester der KlangVerwaltung sowie das hochkarätige Solistenquartett.


Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 | Kantaten I-VI

Sibylla Rubens, Sopran
Sarah Ferede, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Andrè Schuen, Bariton

Chor und Orchester der KlangVerwaltung

Dirigent: Andrew Parrott

 

23. Dezember 2018 | 19:30h

München | Philharmonie

Informationen und Karten hier