Patricia Petibon © Bernard Martinez

PATRICIA PETIBON und « Parlez moi d’amour »

07.03.2017

Patricia Petibon präsentiert mit ihrem neuen außergewöhnlichen Liederabendprogramm « Parlez moi d’amour » Werke amerikanischer, südamerikanischer und europäischer Komponisten des 20. Jahrhunderts und entführt uns mit großer Wandlungsfähigkeit von den Liebenden des Monatmartre bis zum Broadway, von den Meisterwerken eines Poulenc, Collet und den Liedern der „Mistinguett“ über den Atlantik zu Barber, Sondheim oder den Jazz-Standards wie «Someday my prince will come».

 

Große Ausdrucksvielfalt
Mit welch einer enormen Ausdruckspalette die Sängerin innerhalb dieser Gegenpole arbeitet, mit welcher Treffsicherheit sie kesse, aufgekratzte, eindringliche, anmutige und weltentrückte Zwischentöne artikuliert zeigt sie nicht nur auf der Opernbühne, sondern auch in ihren Liederabenden, die als Feuerwerk hochprofessioneller Unterhaltung gelten.

 

© Bernard Martinez

Zwischen Kunst- und Unterhaltungsmusic macht die charmante Sängerin in ihren spektakulären Konzerten keinen Unterschied und so freuen wir uns auf die kommenden Liederabende in Salzburg, Paris, Wien und London:

 

Patricia Petibon, Sopran
Susan Manoff, Klavier

« Parlez moi d’amour »
Lieder von Francis Poulenc, Nicolas Bacri,
Fernando Obradors, Enrique Granados,
Joaquin Rodrigo, Carlos Guastavino,
Samuel Barber, Benjamin Britten etc.

 

7. März 2017

SALZBURG | Mozarteum

www.mozarteum.at

 

9. März 2017

PARIS | Salle Gaveau

www.lesgrandesvoix.fr

 

15. März 2017

WIEN | Wiener Konzerthaus

www.konzerthaus.at

 

18. März 2017

LONDON | Wigmore Hall

www.wigmore-hall.org.uk